Tagi

Sorodni clanki

Die Oberflächenbearbeitung von Metallen

Die Oberflächenbearbeitung von Metallen besteht aus verschiedenen Verfahren die jeweils unterschiedliche Oberflächengüten erzielen. Je nach geforderter Rauhigkeit kommen Schleifen, Mattieren, Bürsten, Polieren, Entgraten, Honen, Läppen, Strahlen und Restaurieren zum Einsatz. Beim Schleifen an Schleifböcken oder Bandschleifmaschinen kann eine Genauigkeit von Rz = 0,1 µm erreicht werden. Rz = 0,04 µm und ist somit eines der genauesten Verfahren zur Oberflächenbehandlung. Beim Honen können ebenfalls Rauhigkeiten von Rz = 0,04 µm erreicht werden. Das Läppen von Bauteilen wird meist bei sehr harten Materialien eingesetzt und erreicht eine Oberflächengüte von Rz = 0,25 µm.

Oberflächenbearbeitung von Metallen

Beim Strahlen von Werkstücken oder Bauteilen zur letzten Bearbeitung der Oberfläche werden verschiedene Strahlmedien eingesetzt: Es gibt Sandstrahlen, Glasperlenstrahlen, Keramikstrahlen, Stahlkugelstrahlen, Wasserstrahlen und Trockeneisstrahlen. Hydraulikzylinder hersteller Info.