Izola Urlaub

Izola war früher einmal eine Insel, bis man die Steinbrücke baute, die die Stadt nun mit dem Festland verbindet. Auch heute ist das Inselfeeling im Altstadtkern noch vorhanden und neben den zahllosen Geschäften, Restaurants und Bars gibt es einige erstklassige Hotels am Strand, mit einem Sandabschnitt, Liegestühlen und Sonnenschirmen.

Izola ist familienfreundlich, denn hier fällt der Strand flach ab und auch Kleinkinder können mit den Eltern in der ruhigen Adria baden und dan Urlaub genießen. Gleich hinter den Hotels gibt es eine Einkaufsstraße mit allem, was das Herz begehrt. Wunderschöne Andenken, die an den Urlaub erinnern, urige Restaurants und leckere Eiscafés. Der Urlaub hier wird zu einem einzigartigen Erlebnis.

izola SanSimon-panorama

Izola Urlaub in Slowenien – Izola

Die Naturparks um die Stadt, die sich größtenteils im Hinterland befinden haben wunderschöne Landschaften und seltene Tierarten. Entweder man reist mit dem Auto an oder nimmt sich vor Ort einen Mietwagen um all die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung erkunden zu können.

Gleich hinter der langen Grenze liegt Kroatien und die Insel Istrien. Die Stadt Izola hat den gleichen Stil wie einige Städte auf der kroatischen Halbinsel. Hier gibt es auch einen großen Marktplatz in der Innenstadt und viele kleine enge Gassen. Die Istrienhalbinsel ist ein schönes Ausflugsziel. Die Stadt Pula mit ihrem Amphietheater ist besonders sehenswert, doch wer eher der „ländliche“ Typ ist, der geht nach Rovinj oder Umag, in die kleinen Städte.

Rovinj liegt ebenfalls auf einer Halbinsel, die nur durch eine kleine Landzunge mit dem Festland verbunden ist. Die Stadt hat zwei Häfen und einen wunderschönen Glockenturm, auf den man steigen kann, um den Ausblick über das Land zu genießen. Neben Istrien gibt es auch in Slowenien noch einige Ausflugsziele, die man in den Urlaubsplan einbauen sollte. Die Adelsberger Grotten zum Beispiel, das wohl größte Grottensystem Europas mit ihren wunderschönen Höhnen und einzigartigen Welten unter der Erde.