Tagi

Sorodni clanki

Wie funktioniert ein Hydraulikzylinder?

Hydraulikzylinder

Der Hydraulikzylinder ist ein  Linearmotor, der  mit Flüssigkeit betrieben wird. Man benutzt den ihn in der Hydraulik und er ist der ausführende Bestandteil in der Hydraulik. Die Hydraulikzylinder, die in der Industrie eingesetzt werden, müssen auch verschiedenen Normen entsprechen, die vorgeben, wie sie gebaut werden müssen.

Wie funktioniert ein Hydraulikzylinder?

Das wesentliche eines Hydraulikzylinders ist die Erzeugung von Kraft. Diese Kraft entsteht so, dass in dem Hydraulikzylinder die Energie aus der von einem hydraulischem Druckspeicher gelieferte Hydraulikflüssigkeit in eine geradlinig steuerbare Kraft umgewandelt wird. Die dafür benutze Flüssigkeit ist normalerweise Hydrauliköl, es werden jedoch auch andere synthetische Öle benutzt; immer häufiger dient auch Wasser als Medium.

Der Hydraulikzylinder und seine Bestandteile

Der Hydraulikzylinder hat zwei Hauptbestandteile: das sind zum einen der Kolben und zum anderen das Rohr des Hydraulikzylinders. Das Rohr ist auf der einen Seite mit einem Zylinderboden und auf der anderen Seite mit einem Zylinderkopf verschlossen. Der Kolben ist mit der Kolbenstange verbunden, die durch den Zylinderkopf nach außen steht. Außerdem ist der Kolben abgedichtet und er hat Führungsringe, die das Innere eines Zylinders in die untere Druckkammer und die obere Zugklammer teilen.

Arten der Hydraulikzylinder

Es gibt mehrere Arten von Hydraulikzylindern: man unterscheidet zwischen einem doppelwirkende Hydraulikzylinder und einem einfachwirkende Hydraulikzylinder. Die Hydraulikzylinder unterscheiden sich im wesentlichen in der Anzahl von Kolbenflächen und Kolbenanzahl.